• 00_asc_paderborn

    Allgemeine Geschäftsbedingungen

    Der Ahorn Sport- und Freizeit-Club Paderborn e.V. (ASC) ist ein Sportverein im Ahorn-Sportpark, der die Lebensfreude durch die Teilnahme an Bewegung, Sport und Spiel sowie Bildungsmaßnahmen fördern will. Zu diesem Zweck bietet der ASC entsprechende Kurse mit qualifizierten Übungsleitern an, um möglichst vielen Menschen geeignete Bewegungs-, Sport- und Spielmöglichkeiten zu eröffnen. Der ASC ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Eine Teilnahme an den Kursangeboten des ASC ist nicht an eine Vereinsmitgliedschaft gebunden.

    1. Allgemeines

    1.1 Unsere Kursangebote werden in Sommer- und Winterhalbjahren unterteilt. Start sowie Beginn der Anmeldungen für die jeweiligen Kurshalbjahre entnehmen Sie bitte der Internetseite www.asc-paderborn.de oder den entsprechenden Flyern.

    1.2 Ein Einstieg ist bei freien Kapazitäten auch während des Kurshalbjahres möglich. Bitte setzen Sie sich dazu mit den Mitarbeitern der ASC-Geschäftsstelle in Verbindung.

    2. Anmeldung und Teilnahme an den Angeboten des ASC

    2.1 Unsere Angebote sind für jedermann zugänglich.

    2.2 Die Kursdarstellungen im Internet oder im Programmheft stellen kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern sind unverbindlich. Die Anmeldung zu einem Kurs des ASC kann online, schriftlich, per Post oder per Fax durch das entsprechende Anmeldeformular oder persönlich während der Öffnungszeiten in der ASC-Geschäftsstelle erfolgen. Mit dieser Anmeldung wird ein verbindliches Angebot zur Teilnahme an dem Kurs abgegeben.

    2.3 Die Teilnehmeranzahl in den Kursen ist begrenzt.

    2.4 Der ASC behält sich vor, Anmeldungen ohne Angaben von Gründen abzulehnen.

    2.5 Das Anmeldeformular ist vollständig (inkl. der SEPA-Lastschriftvereinbarung) auszufüllen und rechtsverbindlich zu unterschreiben.

    2.6 Bei Teilnahme von Minderjährigen schließen deren Erziehungsberechtigte den Vertrag mit der ASC sowohl in eigenem Namen als auch im Namen des Minderjährigen. Hierfür unterzeichnen sämtliche Erziehungsberechtigte das Anmeldeformular oder senden die Online-Anmeldung ab.

    2.7 Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn

    • die maximale Teilnehmerzahl des jeweiligen ASC-Angebotes noch nicht erreicht ist,
    • das SEPA-Mandat abgegeben und die Kursgebühr entrichtet wurde und
    • der ASC nach vorhandener Anmeldung eine Anmeldebestätigung aushändigt.

    Das SEPA-Mandat muss zur ersten Kurseinheit vorliegen, ansonsten wird der Kursplatz für einen anderen Teilnehmer freigegeben.

    3. Gesundheitliches

    Jeder Kursteilnehmer ist für seinen gesundheitlichen Zustand sowie für seine körperliche Belastung selbst verantwortlich. Körperliche Einschränkungen sind dem Übungsleiter und der Geschäftsstelle unverzüglich zu melden. Der ASC behält sich vor, im akuten Fall Teilnehmer vom Kurs auszuschließen. Wir empfehlen Ihnen, insbesondere bei längerer Sportpause oder Erkrankung im Vorfeld des Kursbesuches Rücksprache mit Ihrem Arzt zu halten.

    4. Änderung der Kontaktdaten und Bankverbindung

    Änderungen der Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail) und der Bankverbindung sind dem ASC unverzüglich mitzuteilen.

    5. Allgemeine Zahlungsvereinbarungen

    Die Kursgebühr ist nach Anmeldung fällig und wird im SEPA-Lastschrift-Verfahren (Single Euro Payments Area) abgebucht. Eine Barzahlung ist nicht möglich.

    6. Zahlungsverzug

    6.1 Bei Zahlungsverzug ist der Verein berechtigt, Mahngebühren zu berechnen. Entstehende Bankgebühren gehen zu Lasten des Kunden (siehe dazu die Gebührenstaffelung).

    6.2 Falls sich ein Kunde mit der Zahlung mit mehr als vier Wochen in Verzug befindet, ist der ASC zur außerordentlichen Kündigung des Vertrages berechtigt.

    7. Kursausfall und Erstattung von Kursgebühren

    7.1 Der ASC behält sich vor, einen ausgeschriebenen Kurs vor dem offiziellen Anmeldestart aus berechtigtem Grund abzusagen. Berechtigte Gründe sind dabei insbesondere das Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl oder Ausfall des Kursleiters. In diesem Fall werden die gezahlten Teilnehmergebühren zurückerstattet. Ansprüche wegen Nichtdurchführung von Kursen sind ausgeschlossen.

    7.2 Eine Erstattung von Kursgebühren erfolgt ausschließlich bei Absage eines Kurses durch den Veranstalter ASC oder bei rechtzeitiger Rücktrittsmitteilung des Teilnehmers (siehe unten Ziffer 8).

    7.3 Wird es dem ASC aus Gründen, die er nicht zu vertreten hat, unmöglich, Leistungen zu erbringen, so hat der Kunde keinen Anspruch auf Schadensersatz.

    7.4 Orts- und Zeitangaben sollen seitens des ASC eingehalten werden, aber Programm-, Orts- und Terminänderungen lassen sich nicht immer vermeiden. Die Verantwortlichen sind bemüht, Änderungen rechtzeitig mitzuteilen.

    8. Ein Rücktritt von einer Kursanmeldung

    8.1 Ein Rücktritt ohne Stellung einer Ersatzperson ist nur möglich bis spätestens eine Woche vor Beginn des Kurses und muss der ASC-Geschäftsstelle schriftlich mitgeteilt werden.

    8.2 Der Rücktritt von einer Kursanmeldung ist bei Stellung einer Ersatzperson jederzeit möglich, sobald die Ersatzperson die fällige Kursgebühr bezahlt hat.

    8.3 Bei Krankheit, die zu einer Teilnahmeunfähigkeit während der weit überwiegenden Kursdauer führt, kann der Kursteilnehmer den Kurs bei Vorlage eines ärztlichen Attestes ab dem attestierten Krankheitsbeginn stornieren. Das Attest muss spätestens sieben Tage nach Ausstellung bei der ASC-Geschäftsstelle eingereicht werden, damit eine anteilige Erstattung der Kursgebühr erfolgen kann. In diesem Fall erfolgt eine Abmeldung aus dem Kurs und die Möglichkeit der Weitermeldung für das nächste Kurshalbjahr entfällt.

    8.4 Bei einer Kursabmeldung fällt eine Verwaltungsgebühr an (siehe dazu die Gebührenstaffelung).

    9. Stornierung

    Für weitere Angebote des ASC gelten gesonderte Stornierungsbedingungen und -gebühren (siehe dazu die Gebührenstaffelung).

    10. Teilnahmebescheinigung

    10.1 Nach Beendigung eines Kurses kann eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt werden.

    10.2 Bei Erstellung einer Teilnahmebescheinigung wird eine Verwaltungsgebühr erhoben (siehe dazu die Gebührenstaffelung).

    11. Datenschutzerklärung

    Der ASC ist berechtigt, personenbezogene Daten des Kursteilnehmers zu speichern, zu verarbeiten, zu nutzen oder zu übermitteln, soweit dies zur Erfüllung und Abwicklung dieses Vertragsverhältnisses erforderlich ist oder dieser dient.

    Zur Analyse von Besucherstatistiken wird Google Analytics mit anonymisierter Erfassung Ihrer IP-Adresse verwendet. Sie haben die Möglichkeit mit dem frei verfügbaren Browser Plugin die Erfassung zu deaktivieren.

    12. Haftung

    12.1 Die Haftung des ASC, seiner gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit wird durch diese AGB nicht beschränkt. Durch diese AGB nicht beschränkt wird ferner die Haftung von ASC für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von ASC, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Liegt keiner der vorgenannten Fälle vor, ist die Haftung von ASC für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht begrenzt auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden. Eine wesentliche Vertragspflicht ist eine Pflicht, die für die Erreichung des Vertragszwecks von wesentlicher Bedeutung ist, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags also überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kursteilnehmer vertraut und vertrauen darf. Im Übrigen ist die Haftung von ASC ausgeschlossen.

    12.2 Soweit die Haftung für Schäden in diesem Abschnitt ausgeschlossen oder begrenzt ist, gilt dieser Ausschluss bzw. diese Begrenzung auch für eine etwaige Haftung der Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter von ASC.

    13. Wirksamkeit/Unwirksamkeit der Bestimmungen

    Sollten Teile der AGBs unwirksam sein oder werden, so bleiben die restlichen Bedingungen davon unberührt.

    14. Kontaktdaten

    Ahorn Sport- und Freizeit-Club Paderborn e. V.
    Ahornallee 20
    33106 Paderborn

    Telefon: 05251 1371143
    Fax: 05251 1371140
    E-Mail: infoasc-paderborn.de

    Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

    Montag bis Freitag: 8.30 – 12.00 Uhr
    Mittwoch: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien)

    Telefonische Erreichbarkeit der Geschäftsstelle:

    Telefon: 05251 / 137 11 43
    E-Mail: info@asc-paderborn.de

    Montag bis Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr
    Mittwoch: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien)

    Buchungshotline für Badminton und Kindergeburtstage über die Rezeption des Ahorn-Sportparks:

    Telefon: 05251 / 137 11 43 

    Montag bis Freitag: 16.00 – 20.00 Uhr

    An Wochenenden und Feiertagen: 10.00 – 18.00 Uhr

    Bei Anfragen außerhalb unserer Öffnungszeiten senden Sie uns gerne eine E-Mail: info@asc-paderborn.de

    Gebühren
    Art der Gebühr Gebühr
    Abmeldung aus einem laufenden Kurs 6,00 EUR
    Erstellung einer allgemeinen Teilnahmebescheinigung 1,00 EUR
    Erstellung einer ausführlichen Teilnahmebescheinigung 3,00 EUR
    Zahlungsverzug 5,00 EUR
    Stornierung eines Kindergeburtstags ab zwei Wochen vor dem Termin 20,00 EUR
       
    Stellung einer Rechnung 6,00 EUR

    Stand: 01.03.2015

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen Outdoor Teambuilding

    Präambel

    Der Ahorn Sport- und Freizeit-Club Paderborn e.V. (ASC) ist ein Sportverein im Ahorn-Sportpark in Paderborn, der die Lebensfreude durch die Teilnahme an Bewegung, Sport und Spiel sowie Bildungsmaßnahmen fördern will. Zu diesem Zweck bietet der ASC entsprechende Angebote mit qualifizierten Übungsleitern an, um möglichst vielen Menschen geeignete Bewegungs-, Sport- und Spielmöglichkeiten zu eröffnen. Der ASC ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Eine Teilnahme an den Angeboten des ASC ist nicht an eine Vereinsmitgliedschaft gebunden.

    Einen Teil dieses Angebotes stellen sogenannte Outdoor-Teambuilding-Module dar, die für Gruppen angemeldet werden. Für deren Buchung und Durchführung gelten die folgenden Bestimmungen. Im Übrigen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des ASC in ihrer jeweils aktuellen Fassung.

    1.    Allgemeines

    1.1       Die Outdoor-Fläche steht zu bestimmten Zeiten zur Buchung zur Verfügung. Eine Nutzung ist nur bei vorheriger Buchung und nur im Zeitraum des gebuchten Termins gestattet.

    1.2       Die Outdoor-Teambuilding-Modulen können nur für Gruppen ab 10 Personen gebucht werden. Die Gruppe wird durch einen Ansprechpartner vertreten (nachfolgend: der Kunde).

    2.    Buchung und Vertragsschluss

    2.1       Eine Anfrage der Outdoor-Fläche für einen bestimmten Termin kann telefonisch oder persönlich während der Öffnungszeiten in der ASC-Geschäftsstelle oder an der Rezeption des Ahorn-Sportparks erfolgen. Ist eine Buchung möglich, erhält der Kunde eine schriftliche Buchungsbestätigung. Erst mit dieser Buchungsbestätigung wird ein Vertrag mit dem ASC geschlossen und die Buchung verbindlich. Bei der Buchung hat der Kunde seinen vollständigen Namen, seine Telefonnummer und eine gültige E-Mail-Adresse sowie den Namen und die Anschrift des Vertragspartners (beispielsweise des Schulträgers oder des Vereins, dem die Gruppe angehört) anzugeben. Änderungen der genannten Daten sind dem ASC unverzüglich mitzuteilen.

    2.2       Der ASC behält sich vor, Buchungen ohne Angaben von Gründen abzulehnen.

    3.    Zahlungsvereinbarungen

    Der ASC stellt dem Vertragspartner die Gebühr für das Outdoor-Teambuilding-Modul nach Durchführung des Moduls in Rechnung. Die Gebühr ist zwei Wochen nach Erstellung der Rechnung fällig. Die Zahlung erfolgt auf die in der Rechnung angegebene Kontoverbindung des ASC.

    4.    Verhalten auf der Outdoorfläche

    4.1       Der Vertragspartner erkennt mit der Buchung des Outdoor-Teambuilding-Moduls die aktuelle Hausordnung der Ahorn-Sportpark gGmbH an. Die Hausordnung ist Bestandteil des Vertragsverhältnisses. Sie hängt vor Ort im Foyer des Ahorn-Sportparks deutlich sichtbar aus.

    4.2      Verstößt ein Nutzer gegen die Hausordnung oder gegen Vorschriften dieser AGB, so kann ein solcher Verstoß mit einem Verweis aus dem Ahorn-Sportpark geahndet werden. Die Feststellung des Verstoßes obliegt dem Personal des ASC und/oder der Ahorn-Sportpark gGmbh. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf die Rückerstattung des individuell geleisteten Benutzungsentgeltes.

    4.3      Der Vertragspartner und die Gruppenmitglieder sind dafür verantwortlich, dass sie bei Durchführung des Outdoor-Teambuilding-Moduls geeignete Kleidung tragen (beispielsweise wetterfeste Sportkleidung, Sonnenschutz). Der Verzehr von Speisen und Getränken in Glasflaschen ist auf den Sportflächen nicht gestattet. Getränke in Plastikflaschen können auf den dafür ausgewiesenen Flächen verzehrt werden.

    5.    Außerordentliche Kündigung und Erstattung von Gebühren durch den ASC

    5.1       Der ASC behält sich vor, den Vertrag über die Durchführung eines Outdoor-Teambuilding-Moduls aus berechtigtem Grund außerordentlich zu kündigen. Ein berechtigter Grund liegt insbesondere vor,  wenn

    • die Sportfläche für eine andere Nutzung, etwa für besondere Veranstaltungen, Renovierungsmaßnahmen oder die seltene Nutzung durch andere Vereine, benötigt wird;

    • die Wetterbedingungen die Durchführung des Outdoor-Teambuilding-Moduls unmöglich machen, insbesondere bei starkem Sturm, Gewitter, Schneefall oder Frost, wobei die Entscheidung, ob die Durchführung unmöglich ist, durch Mitarbeiter des ASC getroffen wird.

    5.2       Der ASC erklärt die außerordentliche Kündigung gegenüber dem Vertragspartner unverzüglich, spätestens jedoch 24 Stunden vor Beginn des gebuchten Termins. Die Erklärung erfolgt über die Kontaktdaten, die der Kunde dem ASC mitgeteilt hat. Sollte der Vertragspartner zu diesem Zeitpunkt bereits die Gebühr gezahlt haben, wird ihm diese vom ASC erstattet.

    5.3       Erfolgt die Kündigung des ASC aus einem berechtigten Grund gem. Ziffer 5.1 und hat der ASC diesen Grund nicht zu vertreten, so verzichten beide Vertragspartner wechselseitig auf darüber hinaus gehende Schadensersatzansprüche.

    5.4       Hat der ASC den Vertrag rechtzeitig vor Terminsbeginn gem. Ziffer 5.1 gekündigt, steht dem Vertragspartner kein Anspruch auf Nutzung der Outdoor-Fläche oder auf Durchführung des Outdoor-Teambuilding-Moduls zu einem anderen Termin zu.

    5.5       In dem Fall, dass die Wetterbedingungen die Durchführung des Outdoor-Teambuilding-Moduls unmöglich machen, hat der ASC die Wahl, an dem Vertrag festzuhalten und die Kündigung nach Ziffer 5.1 nicht zu erklären. Der ASC behält sich für den Fall, dass der Innenbereich des Ahorn Sportparks zum jeweils gebuchten Termin zur Verfügung steht, vielmehr vor, als Alternative zur Nutzung der Outdoor-Fläche die Durchführung des Moduls im Innenbereich des Ahorn Sportparks durchzuführen. In diesem Fall hat der geschlossene Vertrag Bestand und die vereinbarte Gebühr wird unverändert fällig.

    6.    Rücktritt durch den Nutzer

    6.1       Ein Rücktritt von der Buchung durch den Vertragspartner ist bis spätestens 10 Tage vor dem gebuchten Termin möglich und muss der ASC-Geschäftsstelle telefonisch  während der unten angegebenen Öffnungszeiten oder per E-Mail (an info@asc-paderborn.de) mitgeteilt werden. Bei Einhaltung dieser Frist ist der Nutzer nicht verpflichtet, die vereinbarte Gebühr zu zahlen.  

    6.2       Bei der Erklärung des Rücktritts zu einem späteren Zeitpunkt wird auch bei unterbleibender Durchführung des Outdoor-Teambuilding-Moduls die vollständige Gebühr in Rechnung gestellt und zur Zahlung gem. Ziffer 3 dieser AGB fällig. Eine Erstattung von ggf. bereits vorab gezahlten Gebühren erfolgt nicht, es sei denn, die Fläche wird zu dem ursprünglich gebuchten Termin an einen anderen Nutzer entgeltlich vermietet.

    7.    Datenschutzerklärung

    7.1       Der ASC ist berechtigt, personenbezogene Daten des Vertragspartners, des Ansprechpartners und der einzelnen Gruppenmitglieder und Nutzer, die bei der Anmeldung angegeben werden, zu speichern, zu verarbeiten, zu nutzen oder zu übermitteln, soweit dies zur Erfüllung und Abwicklung dieses Vertragsverhältnisses erforderlich ist oder dieser dient. Mit der Anmeldung stimmt der Kunde diesem Zweck zu. Der Kunde wird hiermit darauf hingewiesen, dass er sein Einverständnis zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten jederzeit per E-Mail oder in anderer schriftlicher Form widerrufen kann. Die Daten werden dann umgehend gesperrt, wenn dem keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

    7.2       Zur Analyse von Besucherstatistiken verwendet der ASC Google Analytics mit anonymisierter Erfassung der IP-Adresse der Nutzer. Die Nutzer haben die Möglichkeit, die Erfassung mit dem unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de frei verfügbaren Browser Plugin zu deaktivieren. Machen sie von dieser Möglichkeit keinen Gebrauch, erklären sie sich mit der Verwendung der Daten zu diesem Zweck einverstanden.

    8.    Nutzung der Outdoorfläche durch Dritte

    8.1       Der Vertragspartner ist dafür verantwortlich, dass die Hausordnung der Ahorn-Sportpark gGmbh und die Vorschriften dieser AGB auch durch Gruppenmitglieder eingehalten werden, die keinen gesonderten Vertrag mit dem ASC geschlossen haben (Dritte), die Fläche aber aufgrund seiner Buchung nutzen und an dem Modul teilnehmen.

    8.2       Verursacht ein Dritter bei der Nutzung der Spielfläche einen Schaden, so ist neben dem Dritten auch der Vertragspartner dem ASC zum Ersatz des Schadens verpflichtet und stellt ihn von etwaigen Schäden frei.

    8.3       Der Vertragspartner ist auch für die Sicherheit und Aufsicht von Kindern verantwortlich, die an dem Modul teilnehmen – und zwar auch vor und nach dem gebuchten Termin. Der Kunde verpflichtet sich, sich während des Termins in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsorts zu befinden, um jederzeit ansprechbar und schnell vor Ort zu sein.

    8.4       Durch die Buchung einer Spielfläche und den Vertragsschluss mit dem ASC versichert der Vertragspartner, dass die Erziehungsberechtigten sämtlicher Gruppenteilnehmer, die minderjährig sind, mit der Nutzung des Angebots durch den jeweiligen Minderjährigen einverstanden sind.

    9.    Haftung und Haftungsbeschränkung

    9.1       Der Vertragspartner erklärt mit seiner Anmeldung, dass die teilnehmenden Gruppenmitglieder unter keinen gesundheitlichen Beschwerden leiden, die eine Teilnahme aus medizinischer Sicht als nicht empfehlenswert oder gesundheitsgefährdend erscheinen lassen.

    9.2       Ansprüche des Vertragspartners auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des ASC, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig sind und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut oder vertrauen darf.

    9.3       Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der ASC nur auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Vertragspartners aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

    9.4       Die Einschränkungen der Ziffern 9.1 bis 9.3 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des ASC, wenn Ansprüche direkt gegenüber diesen geltend gemacht werden.

    10.    Kein Widerrufsrecht

    Da es sich bei einem Vertragsschluss im Sinne dieser AGB um einen Vertrag zur Erbringung einer Dienstleistung im Zusammenhang mit einer Freizeitbetätigung handelt und für die Erbringung ein spezifischer Termin und Zeitraum vorgesehen sind, ist ein gesetzliches Widerrufsrecht des Nutzers gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB ausgeschlossen. Auch wenn der Vertrag als Fernabsatzvertrag geschlossen wird, bedeutet dies, dass dem Kunden bzw. Vertragspartner kein Widerrufsrecht gegenüber dem ASC zusteht. Jede Buchung eines Outdoor-Teambuilding-Moduls ist damit verbindlich und verpflichtet vorbehaltlich der sonstigen Regelungen dieser AGB zur Bezahlung der Gebühr.

    11.    Unwirksamkeit von einzelnen Bestimmungen

    Sollten einzelne Teile dieser AGB unwirksam sein oder werden, so bleiben die restlichen Bedingungen davon unberührt.

    12.    Sonstiges

    12.1     Sämtliche Angaben in diesen AGB über Leistungen, Termine, Preise und Bedingungen entsprechen dem Stand der letzten Überarbeitung. Änderungen und Berichtigungen aufgrund von Druckfehlern bleiben vorbehalten.

    12.2     Gerichtsstand ist Paderborn.

    Kontaktdaten

    Ahorn Sport- und Freizeit-Club Paderborn e. V.
    Ahornallee 20
    33106 Paderborn
    Telefon: 05251 1371143
    Fax: 05251 1371140
    E-Mail: info@asc-paderborn.de
    www.asc-paderborn.de
    www.facebook.com/ascpaderborn

    Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

    Montag bis Freitag: 8.30 – 12.00 Uhr
    Mittwochs: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien und in den Monaten Juni bis einschließlich August)

    Telefonische Erreichbarkeit der Geschäftsstelle

    Montag bis Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr
    Mittwochs: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien und in den Monaten Juni bis einschließlich August)

    Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

    Montag bis Freitag: 8.30 – 12.00 Uhr
    Mittwoch: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien)

    Telefonische Erreichbarkeit der Geschäftsstelle:

    Telefon: 05251 / 137 11 43
    E-Mail: info@asc-paderborn.de

    Montag bis Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr
    Mittwoch: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien)

    Buchungshotline für Badminton und Kindergeburtstage über die Rezeption des Ahorn-Sportparks:

    Telefon: 05251 / 137 11 43 

    Montag bis Freitag: 16.00 – 20.00 Uhr

    An Wochenenden und Feiertagen: 10.00 – 18.00 Uhr

    Bei Anfragen außerhalb unserer Öffnungszeiten senden Sie uns gerne eine E-Mail: info@asc-paderborn.de

    Stand: 01.03.2015

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen Indoor Teambuilding

    Präambel

    Der Ahorn Sport- und Freizeit-Club Paderborn e.V. (ASC) ist ein Sportverein im Ahorn-Sportpark in Paderborn, der die Lebensfreude durch die Teilnahme an Bewegung, Sport und Spiel sowie Bildungsmaßnahmen fördern will. Zu diesem Zweck bietet der ASC entsprechende Angebote mit qualifizierten Übungsleitern an, um möglichst vielen Menschen geeignete Bewegungs-, Sport- und Spielmöglichkeiten zu eröffnen. Der ASC ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Eine Teilnahme an den Angeboten des ASC ist nicht an eine Vereinsmitgliedschaft gebunden.

    Einen Teil dieses Angebotes stellen sogenannte Outdoor-Teambuilding-Module dar, die für Gruppen angemeldet werden. Für deren Buchung und Durchführung gelten die folgenden Bestimmungen. Im Übrigen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des ASC in ihrer jeweils aktuellen Fassung.

    1.    Allgemeines

    1.1       Die Fläche steht zu bestimmten Zeiten zur Buchung zur Verfügung. Eine Nutzung ist nur bei vorheriger Buchung und nur im Zeitraum des gebuchten Termins gestattet.

    1.2       Die Teambuilding-Module können nur für Gruppen ab 10 Personen gebucht werden. Die Gruppe wird durch einen Ansprechpartner vertreten (nachfolgend: der Kunde).

    2.    Buchung und Vertragsschluss

    2.1       Eine Anfrage der Hallen-Fläche für einen bestimmten Termin kann telefonisch oder persönlich während der Öffnungszeiten in der ASC-Geschäftsstelle oder an der Rezeption des Ahorn-Sportparks erfolgen. Ist eine Buchung möglich, erhält der Kunde eine schriftliche Buchungsbestätigung. Erst mit dieser Buchungsbestätigung wird ein Vertrag mit dem ASC geschlossen und die Buchung verbindlich. Bei der Buchung hat der Kunde seinen vollständigen Namen, seine Telefonnummer und eine gültige E-Mail-Adresse sowie den Namen und die Anschrift des Vertragspartners (beispielsweise des Schulträgers oder des Vereins, dem die Gruppe angehört) anzugeben. Änderungen der genannten Daten sind dem ASC unverzüglich mitzuteilen.

    2.2       Der ASC behält sich vor, Buchungen ohne Angaben von Gründen abzulehnen.

    3.    Zahlungsvereinbarungen

    Der ASC stellt dem Vertragspartner die Gebühr für das Teambuilding-Modul nach Durchführung des Moduls in Rechnung. Die Gebühr ist zwei Wochen nach Erstellung der Rechnung fällig. Die Zahlung erfolgt auf die in der Rechnung angegebene Kontoverbindung des ASC.

    4.    Verhalten auf der Fläche

    4.1       Der Vertragspartner erkennt mit der Buchung Teambuilding-Moduls die aktuelle Hausordnung der Ahorn-Sportpark gGmbH an. Die Hausordnung ist Bestandteil des Vertragsverhältnisses. Sie hängt vor Ort im Foyer des Ahorn-Sportparks deutlich sichtbar aus.

    4.2      Verstößt ein Nutzer gegen die Hausordnung oder gegen Vorschriften dieser AGB, so kann ein solcher Verstoß mit einem Verweis aus dem Ahorn-Sportpark geahndet werden. Die Feststellung des Verstoßes obliegt dem Personal des ASC und/oder der Ahorn-Sportpark gGmbh. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf die Rückerstattung des individuell geleisteten Benutzungsentgeltes.

    4.3      Der Vertragspartner und die Gruppenmitglieder sind dafür verantwortlich, dass sie bei Durchführung des Teambuilding-Moduls geeignete Kleidung tragen (beispielsweise Sportkleidung, Sportschuhe). Der Verzehr von Speisen und Getränken in Glasflaschen ist auf den Sportflächen nicht gestattet. Getränke in Plastikflaschen können auf den dafür ausgewiesenen Flächen verzehrt werden.

    5.    Außerordentliche Kündigungen und Erstattung von Gebühren durch den ASC

    5.1       Der ASC behält sich vor, den Vertrag über die Durchführung eines Teambuilding-Moduls aus berechtigtem Grund außerordentlich zu kündigen. Ein berechtigter Grund liegt insbesondere vor, wenn die Sportfläche für eine andere Nutzung, etwa für besondere Veranstaltungen, Renovierungsmaßnahmen oder die seltene Nutzung durch andere Vereine, benötigt wird;

    5.2       Der ASC erklärt die außerordentliche Kündigung gegenüber dem Vertragspartner unverzüglich, spätestens jedoch 24 Stunden vor Beginn des gebuchten Termins. Die Erklärung erfolgt über die Kontaktdaten, die der Kunde dem ASC mitgeteilt hat. Sollte der Vertragspartner zu diesem Zeitpunkt bereits die Gebühr gezahlt haben, wird ihm diese vom ASC erstattet.

    5.3       Erfolgt die Kündigung des ASC aus einem berechtigten Grund gem. Ziffer 5.1 und hat der ASC diesen Grund nicht zu vertreten, so verzichten beide Vertragspartner wechselseitig auf darüber hinaus gehende Schadensersatzansprüche.

    5.4       Hat der ASC den Vertrag rechtzeitig vor Terminbeginn gem. Ziffer 5.1 gekündigt, steht dem Vertragspartner kein Anspruch auf Nutzung der Fläche oder auf Durchführung des Teambuilding-Moduls zu einem anderen Termin zu.

    5.5       In dem Fall, dass die Durchführung des Teambuilding-Moduls aus einem unter Ziffer 5.1 genannten Grund unmöglich war, hat der ASC die Wahl, an dem Vertrag festzuhalten und die Kündigung nach Ziffer 5.1 nicht zu erklären. Der ASC behält sich für den Fall, dass der Outdoorbereich des Ahorn Sportparks zum jeweils gebuchten Termin zur Verfügung steht, vielmehr vor, als Alternative zur Nutzung der Indoor.Fläche die Durchführung des Moduls im Außenbereich des Ahorn Sportparks durchzuführen. In diesem Fall hat der geschlossene Vertrag Bestand und die vereinbarte Gebühr wird unverändert fällig.

    6.    Rücktritt durch den Nutzer

    6.1       Ein Rücktritt von der Buchung durch den Vertragspartner ist bis spätestens 10 Tage vor dem gebuchten Termin möglich und muss der ASC-Geschäftsstelle telefonisch während der unten angegebenen Öffnungszeiten oder per E-Mail (an info@asc-paderborn.de) mitgeteilt werden. Bei Einhaltung dieser Frist ist der Nutzer nicht verpflichtet, die vereinbarte Gebühr zu zahlen.  

    6.2       Bei der Erklärung des Rücktritts zu einem späteren Zeitpunkt wird auch bei unterbleibender Durchführung des Outdoor-Teambuilding-Moduls die vollständige Gebühr in Rechnung gestellt und zur Zahlung gem. Ziffer 3 dieser AGB fällig. Eine Erstattung von ggf. bereits vorab gezahlten Gebühren erfolgt nicht, es sei denn, die Fläche wird zu dem ursprünglich gebuchten Termin an einen anderen Nutzer entgeltlich vermietet.

    7.    Datenschutzerklärung

    7.1       Der ASC ist berechtigt, personenbezogene Daten des Vertragspartners, des Ansprechpartners und der einzelnen Gruppenmitglieder und Nutzer, die bei der Anmeldung angegeben werden, zu speichern, zu verarbeiten, zu nutzen oder zu übermitteln, soweit dies zur Erfüllung und Abwicklung dieses Vertragsverhältnisses erforderlich ist oder dieser dient. Mit der Anmeldung stimmt der Kunde diesem Zweck zu. Der Kunde wird hiermit darauf hingewiesen, dass er sein Einverständnis zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten jederzeit per E-Mail oder in anderer schriftlicher Form widerrufen kann. Die Daten werden dann umgehend gesperrt, wenn dem keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

    7.2       Zur Analyse von Besucherstatistiken verwendet der ASC Google Analytics mit anonymisierter Erfassung der IP-Adresse der Nutzer. Die Nutzer haben die Möglichkeit, die Erfassung mit dem unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de frei verfügbaren Browser Plugin zu deaktivieren. Machen sie von dieser Möglichkeit keinen Gebrauch, erklären sie sich mit der Verwendung der Daten zu diesem Zweck einverstanden.

    8.    Nutzung der Spielfläche durch Dritte

    8.1       Der Vertragspartner ist dafür verantwortlich, dass die Hausordnung der Ahorn-Sportpark gGmbh und die Vorschriften dieser AGB auch durch Gruppenmitglieder eingehalten werden, die keinen gesonderten Vertrag mit dem ASC geschlossen haben (Dritte), die Fläche aber aufgrund seiner Buchung nutzen und an dem Modul teilnehmen.

    8.2       Verursacht ein Dritter bei der Nutzung der Spielfläche einen Schaden, so ist neben dem Dritten auch der Vertragspartner dem ASC zum Ersatz des Schadens verpflichtet und stellt ihn von etwaigen Schäden frei.

    8.3       Der Vertragspartner ist auch für die Sicherheit und Aufsicht von Kindern verantwortlich, die an dem Modul teilnehmen – und zwar auch vor und nach dem gebuchten Termin. Der Kunde verpflichtet sich, sich während des Termins in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsorts zu befinden, um jederzeit ansprechbar und schnell vor Ort zu sein.

    8.4       Durch die Buchung einer Spielfläche und den Vertragsschluss mit dem ASC versichert der Vertragspartner, dass die Erziehungsberechtigten sämtlicher Gruppenteilnehmer, die minderjährig sind, mit der Nutzung des Angebots durch den jeweiligen Minderjährigen einverstanden sind.

    9.    Haftung und Haftungsbeschränkung

    9.1       Der Vertragspartner erklärt mit seiner Anmeldung, dass die teilnehmenden Gruppenmitglieder unter keinen gesundheitlichen Beschwerden leiden, die eine Teilnahme aus medizinischer Sicht als nicht empfehlenswert oder gesundheitsgefährdend erscheinen lassen.

    9.2       Ansprüche des Vertragspartners auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des ASC, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig sind und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut oder vertrauen darf.

    9.3       Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der ASC nur auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Vertragspartners aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

    9.4       Die Einschränkungen der Ziffern 9.1 bis 9.3 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des ASC, wenn Ansprüche direkt gegenüber diesen geltend gemacht werden.

    10.    Kein Widerrufsrecht

    Da es sich bei einem Vertragsschluss im Sinne dieser AGB um einen Vertrag zur Erbringung einer Dienstleistung im Zusammenhang mit einer Freizeitbetätigung handelt und für die Erbringung ein spezifischer Termin und Zeitraum vorgesehen sind, ist ein gesetzliches Widerrufsrecht des Nutzers gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB ausgeschlossen. Auch wenn der Vertrag als Fernabsatzvertrag geschlossen wird, bedeutet dies, dass dem Kunden bzw. Vertragspartner kein Widerrufsrecht gegenüber dem ASC zusteht. Jede Buchung eines Teambuilding-Moduls ist damit verbindlich und verpflichtet vorbehaltlich der sonstigen Regelungen dieser AGB zur Bezahlung der Gebühr.

    11.    Unwirksamkeit von einzelnen Bestimmungen

    Sollten einzelne Teile dieser AGB unwirksam sein oder werden, so bleiben die restlichen Bedingungen davon unberührt.

    12.    Sonstiges

    12.1     Sämtliche Angaben in diesen AGB über Leistungen, Termine, Preise und Bedingungen entsprechen dem Stand der letzten Überarbeitung. Änderungen und Berichtigungen aufgrund von Druckfehlern bleiben vorbehalten.

    12.2     Gerichtsstand ist Paderborn.

    Kontaktdaten

    Ahorn Sport- und Freizeit-Club Paderborn e. V.
    Ahornallee 20
    33106 Paderborn
    Telefon: 05251 1371143
    Fax: 05251 1371140
    E-Mail: info@asc-paderborn.de
    www.asc-paderborn.de
    www.facebook.com/ascpaderborn

    Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

    Montag bis Freitag: 8.30 – 12.00 Uhr
    Mittwochs: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien und in den Monaten Juni bis einschließlich August)

    Telefonische Erreichbarkeit der Geschäftsstelle

    Montag bis Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr
    Mittwochs: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien und in den Monaten Juni bis einschließlich August)

    Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

    Montag bis Freitag: 8.30 – 12.00 Uhr
    Mittwoch: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien)

    Telefonische Erreichbarkeit der Geschäftsstelle:

    Telefon: 05251 / 137 11 43
    E-Mail: info@asc-paderborn.de

    Montag bis Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr
    Mittwoch: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien)

    Buchungshotline für Badminton und Kindergeburtstage über die Rezeption des Ahorn-Sportparks:

    Telefon: 05251 / 137 11 43 

    Montag bis Freitag: 16.00 – 20.00 Uhr

    An Wochenenden und Feiertagen: 10.00 – 18.00 Uhr

    Bei Anfragen außerhalb unserer Öffnungszeiten senden Sie uns gerne eine E-Mail: info@asc-paderborn.de

    Stand: 01.03.2015

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen Kindergeburtstage

    Präambel

    Der Ahorn Sport- und Freizeit-Club Paderborn e.V. (ASC) ist ein Sportverein im Ahorn-Sportpark, der die Lebensfreude durch die Teilnahme an Bewegung, Sport und Spiel sowie Bildungsmaßnahmen fördern will. Zu diesem Zweck bietet der ASC entsprechende Angebote mit qualifizierten Übungsleitern an, um möglichst vielen Menschen geeignete Bewegungs-, Sport- und Spielmöglichkeiten zu eröffnen. Der ASC ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Eine Teilnahme an den Angeboten des ASC ist nicht an eine Vereinsmitgliedschaft gebunden.

    Einen Teil dieses Angebots stellt die Durchführung von Kindergeburtstagen dar. Für deren Buchung und Durchführung gelten die folgenden Bedingungen:


    1.     Allgemeines

    1.1    Unser Angebot richtet sich an Kinder im Alter zwischen sechs und 14 Jahren. Mit der Buchung wird bestätigt, dass sich alle teilnehmenden Kinder in dieser Altersspanne befinden. Körperliche Einschränkungen der Kinder sind der Geschäftsstelle im Vorfeld des Angebots zu melden. Der ASC behält sich vor, im akuten Fall einzelne Kinder vom Angebot auszuschließen.

    1.2    Die Gruppe besteht aus mindestens acht bis maximal 14 Kindern. Veränderungen in der angegebenen Teilnehmerzahl sind im Vorfeld der Durchführung des Kindergeburtstages der ASC-Geschäftsstelle mitzuteilen.

    1.3    Das Angebot, das für Kindergeburtstage zur Auswahl steht, kann der aktuellen Homepage des ASC (www.asc-paderborn.de) entnommen werden. Die Darstellungen im Internet stellen kein rechtlich bindendes Angebot dar.


    2.    Buchung und Vertragsschluss

    2.1    Freie Termine können der Internetseite des ASC (www.asc-paderborn.de) entnommen, in der ASC-Geschäftsstelle oder an der Rezeption des Ahorn-Sportparks erfragt werden. Die Darstellungen der freien Termine auf der Homepage des ASC stellen kein rechtlich bindendes Angebot dar.

    2.2    Die Anmeldung zu einem Kindergeburtstag des ASC kann online, telefonisch oder persönlich während der Öffnungszeiten in der ASC-Geschäftsstelle oder an der Rezeption des Ahorn-Sportparks erfolgen. Mit dieser Anmeldung wird ein verbindliches Angebot zur Buchung des Kindergeburtstags abgegeben. Erst mit der Zusage durch den ASC wird ein Vertrag geschlossen und die Buchung verbindlich. Im Falle einer Online-Buchung wird der Vertrag erst mit Übersendung der Bestätigung verbindlich geschlossen. Bei der Buchung hat der Kunde seinen vollständigen Namen, seine vollständige Privatanschrift, das Geburtsdatum des Kindes, seine Telefonnummer und eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben. Änderungen der Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail) sind dem ASC unverzüglich mitzuteilen.

    2.3    Der ASC behält sich vor, Buchungen ohne Angaben von Gründen abzulehnen.

    2.4    Bereits bei der Buchung wird das Programm für den entsprechenden Tag gemeinsam festgelegt. Die konkrete Umsetzung des Programms obliegt der Entscheidung des jeweils zuständigen Übungsleiters. Nach vorheriger Buchung wird für die Geburtstagsgruppe eine Ballspielfläche für 90 oder 120 Minuten reserviert, auf der die Kinder unter Anleitung einer qualifizierten Übungsleitung einen bewegungsintensiven Kindergeburtstag feiern können.

    2.5    Bis 14 Tage vor dem geplanten Kindergeburtstag erhält der Kunde per E-Mail oder per Post ein Schreiben mit Informationen zum Ablauf des Kindergeburtstags. Dieses Schreiben hat er zur Feier mitzubringen und es bei der Bezahlung an der Rezeption vorzulegen.


    3.    Zahlungsbedingungen

    Die Gebühr für die Durchführung eines Kindergeburtstages wird vor der Durchführung fällig. Sie ist in bar oder per EC-Cash an der Ahorn-Sportpark Rezeption zu entrichten.


    4.    Verhalten während des Kindergeburtstages und auf dem Gelände des ASC

    4.1    Alle Teilnehmer der Veranstaltung versichern, die aktuelle Hausordnung der Ahorn-Sportpark gGmbH anzuerkennen. Die Hausordnung ist Bestandteil des Vertragsverhältnisses. Sie hängt vor Ort im Foyer des Ahorn-Sportparks deutlich sichtbar aus.

    4.2    Verstößt ein Teilnehmer gegen die Hausordnung oder gegen Vorschriften dieser AGB, so kann ein solcher Verstoß mit einem Verweis aus dem Ahorn-Sportpark geahndet werden. Die Feststellung des Verstoßes obliegt dem Personal des ASC und/oder der Ahorn-Sportpark gGmbH. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf die Rückerstattung des individuell geleisteten Benutzungsentgeltes.

    4.3    Voraussetzung für die Durchführung eines Kindergeburtstages ist die Begleitung der Kinder durch eine sogenannte Begleitperson. Diese muss volljährig sein. Die Begleitperson ist vor und nach dem Angebot für die Sicherheit und Aufsicht der Kinder verantwortlich. Während des Angebots verpflichtet sich die Begleitperson, sich in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsorts zu befinden, um jederzeit ansprechbar und schnell vor Ort zu sein.

    4.4    Während des ASC-Angebotes haben alle Kinder den Anweisungen der Mitarbeiter des ASC Folge zu leisten. Wenn das Verhalten eines Kindes den Ablauf der Veranstaltung stört oder andere gefährdet, muss es vor Beendigung des Angebots die Veranstaltung verlassen und von der Begleitperson beaufsichtigt werden. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Gebühren.

    4.5    Die Angebote werden sorgfältig geplant, damit Gefahren für die Teilnehmer möglichst ausgeschlossen sind. Ein Restrisiko kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Mit der Buchung wird dieses Restrisiko akzeptiert.

    4.6    Für alle Teilnehmer besteht die Pflicht, sich bei einer gesetzlichen oder privaten Krankenkasse zu versichern. Für die Regulierung nach Sportunfällen ist die Krankenversicherung jedes einzelnen Teilnehmers zuständig. Über die Mitgliedschaft des ASC im Landessportbund besteht für die Teilnehmer eine sogenannte Nicht-Mitgliederversicherung bei der ARAG. Diese Versicherung tritt ggf. für Spätfolgen aus Sportunfällen ein. Voraussetzung dafür ist, dass der Unfall unmittelbar nach Geschehen der ARAG gemeldet wird. Für diese Meldung halten die ASC-Geschäftsstelle und die Rezeption im Ahorn-Sportpark Unfallmeldebögen bereit, die durch den ASC bei der ARAG eingereicht werden müssen. Verletzt der Kunde diese Obliegenheit und verweigert die ARAG aus diesem Grund den Versicherungsschutz, so ist der ASC nicht schadensersatzpflichtig.

    4.7    Das Betreten der Sportflächen ist nur mit sauberen Hallensportschuhen mit heller Sohle gestattet. Das Tragen von Noppenschuhen oder von Outdoorschuhen mit schwarzer Sohle ist auf der Sportfläche untersagt. Bei Zuwiderhandlung wird dem entsprechenden Kunden das Weiterspielen untersagt und ein Verweis aus dem Ahorn-Sportpark ist möglich, ohne dass die entsprechende Gebühr zurückerstattet wird.

    4.8    Führt ein Verstoß gegen Ziffer 4.7 zu einer Verunreinigung des Spielfelds, so trägt der Vertragspartner die Kosten der Spielfeldreinigung.

    4.9    Der Verzehr von Speisen und Getränken in Glasflaschen ist auf den Sportflächen nicht gestattet. Getränke in Plastikflaschen können auf den dafür ausgewiesenen Flächen verzehrt werden.


    5.    Ausfall des Kindergeburtstag und Erstattung von Gebühren

    5.1    Der ASC behält sich vor, einen bereits gebuchten Kindergeburtstag aus berechtigtem Grund abzusagen. Ein berechtigter Grund liegt insbesondere vor, wenn die Sportfläche für eine andere Nutzung, etwa für besondere Veranstaltungen, Renovierungsmaßnahmen oder die seltene Nutzung durch andere Vereine, benötigt wird. Der ASC informiert den Kunden über die Absage unverzüglich, und zwar über die Kontaktdaten, die dieser dem ASC mitgeteilt hat. Sollte der Kunde bereits gezahlt haben, wird ihm die Gebühr vom ASC unverzüglich erstattet. Ansprüche des Kunden auf die Durchführung des Kindergeburtstags sind in diesem Fall ausgeschlossen.

    5.2    Erfolgt die Absage des ASC aus Gründen, die er nicht zu vertreten hat, so hat der Kunde keinen Anspruch auf einen darüber hinaus gehenden Schadensersatz. Der ASC ist bemüht, Orts- und Zeitangaben einzuhalten. Solche Änderungen und insbesondere Änderungen des Programms lassen sich jedoch nicht immer vermeiden.


    6.    Rücktritt von einem gebuchten Kindergeburtstag

    6.1    Ein Rücktritt von der Buchung ist bis spätestens 14 Tage vor dem gebuchten Termin möglich und muss der ASC-Geschäftsstelle per E-Mail (info@asc-paderborn.de) oder schriftlich mitgeteilt werden. Hier zählt das Datum des Poststempels. Bei Einhaltung dieser Frist ist der Kunde nicht verpflichtet, die Gebühr zu bezahlen.

    6.2    Wird der Rücktritt erst innerhalb von 14 Tagen vor dem Veranstaltungstermin erklärt, fällt eine Stornogebühr in Höhe von 20,00 € an. Auch in diesem Fall ist der Rücktritt der Geschäftsstelle per E-Mail (info@asc-paderborn.de) oder schriftlich mitzuteilen. Die oben genannte Gebühr wird dem Kunden in Rechnung gestellt. Sie ist mit Zugang der Rechnung fällig.

    6.3    Wird der Kindergeburtstag vom Kunden nicht abgesagt, erscheint er aber nicht, so ist der Kunde gleichwohl zur Bezahlung der vereinbarten Gebühr verpflichtet, es sei denn, der ASC kann die eingeplanten Flächen und Übungsleiter für andere Tätigkeiten einsetzen.


    7.    Datenschutzerklärung

    7.1    Der ASC ist berechtigt, personenbezogene Daten der Teilnehmer, die sie bei der Anmeldung angeben, zu speichern, zu verarbeiten, zu nutzen oder zu übermitteln, soweit dies zur Erfüllung und Abwicklung dieses Vertragsverhältnisses erforderlich ist oder dieser dient. Mit der Anmeldung stimmt der Kunde diesem Zweck zu. Der Kunde wird hiermit darauf hingewiesen, dass er sein Einverständnis zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten jederzeit per E-Mail oder in anderer schriftlicher Form widerrufen kann. Die Daten werden dann umgehend gesperrt, wenn dem keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

    7.2    Zur Analyse von Besucherstatistiken verwendet der ASC Google Analytics mit anonymisierter Erfassung der IP-Adresse der Nutzer. Die Nutzer haben die Möglichkeit, die Erfassung mit dem unter tools.google.com/dlpage/gaoptout frei verfügbaren Browser Plugin zu deaktivieren. Machen sie von dieser Möglichkeit keinen Gebrauch, erklären sie sich mit der Verwendung der Daten zu diesem Zweck einverstanden.


    8.    Nutzung der Spielfläche durch Dritte

    8.1    Der Buchende ist dafür verantwortlich, dass die Hausordnung und die Vorschriften dieser AGB auch durch Teilnehmer eingehalten werden, die keinen gesonderten Vertrag geschlossen haben (Dritte), sich aber aufgrund seiner Buchung auf dem Gelände des ASC aufhalten.

    8.2    Verursacht ein Dritter bei der Teilnahme einen Schaden, so ist neben dem Dritten auch der Buchende dem ASC zum Ersatz des Schadens verpflichtet und stellt ihn von etwaigen Schäden frei.

    8.3    Der Kunde ist auch für die Sicherheit und Aufsicht von Kindern verantwortlich, die an dem Kindergeburtstag teilnehmen – und zwar auch vor und nach dem gebuchten Termin.

    8.4    Durch den Vertragsschluss mit dem ASC versichert der jeweils Buchende, dass die Erziehungsberechtigten sämtlicher Teilnehmer, die minderjährig sind, mit der Nutzung des Angebots durch den jeweiligen Minderjährigen einverstanden sind.


    9.    Haftung und Haftungsbeschränkung

    9.1     Der Nutzer erklärt mit der Buchung des Angebots, dass keines der teilnehmenden Kinder unter gesundheitlichen Beschwerden leidet, die eine Teilnahme aus medizinischer Sicht als nicht empfehlenswert oder gesundheitsgefährdend erscheinen lassen.

    9.2    Ansprüche des Nutzers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Nutzers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des ASC, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig sind.

    9.3    Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der ASC nur auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Nutzers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

    9.4    Die Einschränkungen der Ziffern 9.1 bis 9.3 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des ASC, wenn Ansprüche direkt gegenüber diesen geltend gemacht werden.

    9.5    Mit der Zahlung der Gebühr sind die Nutzer im Rahmen des Versicherungsvertrages unter Geltung der jeweils geltenden Versicherungsbedingungen in den Bereichen Unfall und Haftpflicht versichert.


    10.    Kein Widerrufsrecht

    Da es sich bei einem Vertragsschluss im Sinne dieser AGB um einen Vertrag zur Erbringung einer Dienstleistung im Zusammenhang mit einer Freizeitbetätigung handelt und für die Erbringung ein spezifischer Termin und Zeitraum vorgesehen sind, ist ein gesetzliches Widerrufsrecht des Nutzers gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB ausgeschlossen. Auch wenn der Vertrag als Fernabsatzvertrag geschlossen wird, bedeutet dies, dass dem Kunden kein Widerrufsrecht gegenüber dem ASC zusteht. Jede Buchung eines Kindergeburtstages ist damit verbindlich und verpflichtet vorbehaltlich der sonstigen Regelungen dieser AGB zur Bezahlung der Gebühr.


    11.    Unwirksamkeit von einzelnen Bestimmungen

    Sollten einzelne Teile dieser AGB unwirksam sein oder werden, so bleiben die restlichen Bedingungen davon unberührt.


    12.    Sonstiges

    12.1    Sämtliche Angaben in diesen AGB über Leistungen, Termine, Preise und Bedingungen entsprechen dem Stand der letzten Überarbeitung. Änderungen und Berichtigungen aufgrund von Druckfehlern bleiben vorbehalten.

    12.2    Gerichtsstand ist Paderborn.

    Kontaktdaten
    Ahorn Sport- und Freizeit-Club Paderborn e. V.
    Ahornallee 20
    33106 Paderborn
    Telefon: 05251 1371143
    Fax: 05251 1371140
    E-Mail: info@asc-paderborn.de
    www.asc-paderborn.de
    www.facebook.com/ascpaderborn


    Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

    Montag bis Freitag: 8.30 – 12.00 Uhr
    Mittwochs: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien und in den Monaten Juni bis einschließlich August)

    Telefonische Erreichbarkeit der Geschäftsstelle

    Montag bis Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr
    Mittwochs: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien und in den Monaten Juni bis einschließlich August)

    Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

    Montag bis Freitag: 8.30 – 12.00 Uhr
    Mittwoch: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien)

    Telefonische Erreichbarkeit der Geschäftsstelle:

    Telefon: 05251 / 137 11 43
    E-Mail: info@asc-paderborn.de

    Montag bis Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr
    Mittwoch: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien)

    Buchungshotline für Badminton und Kindergeburtstage über die Rezeption des Ahorn-Sportparks:

    Telefon: 05251 / 137 11 43 

    Montag bis Freitag: 16.00 – 20.00 Uhr

    An Wochenenden und Feiertagen: 10.00 – 18.00 Uhr

    Bei Anfragen außerhalb unserer Öffnungszeiten senden Sie uns gerne eine E-Mail: info@asc-paderborn.de

    Stand: 01.03.2015

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen Badminton

    Präambel
    Der Ahorn Sport- und Freizeit-Club Paderborn e.V. (ASC) ist ein Sportverein im Ahorn-Sportpark in Paderborn, der die Lebensfreude durch die Teilnahme an Bewegung, Sport und Spiel sowie Bildungsmaßnahmen fördern will. Zu diesem Zweck bietet der ASC entsprechende Angebote mit qualifizierten Übungsleitern an, um möglichst vielen Menschen geeignete Bewegungs-, Sport- und Spielmöglichkeiten zu eröffnen. Der ASC ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Eine Teilnahme an den Angeboten des ASC ist nicht an eine Vereinsmitgliedschaft gebunden.

    Einen Teil dieses Angebotes stellt eine Spielfläche für Badminton dar. Für deren Buchung und Nutzung gilt Folgendes:


    1.    Allgemeines

    Die Badmintonspielfläche steht zu bestimmten Zeiten zur Buchung zur Verfügung. Eine Nutzung ist nur bei vorheriger Buchung und nur im Zeitraum des gebuchten Termins gestattet.


    2.    Buchung und Vertragsschluss

    2.1        Freie Termine können der Internetseite des ASC (www.asc-paderborn.de) entnommen, in der ASC-Geschäftsstelle oder an der Rezeption des Ahorn-Sportparks nachgefragt werden. Die Darstellungen der freien Termine auf der Homepage des ASC stellen kein rechtlich bindendes Angebot dar.

    2.2    Eine Buchung der Spielfläche für einen bestimmten Termin kann online, telefonisch oder persönlich während der Öffnungszeiten in der ASC-Geschäftsstelle oder an der Rezeption des Ahorn-Sportparks erfolgen. Erst mit dieser Buchung wird ein Vertrag geschlossen und die Buchung verbindlich. Bei der Buchung hat der Nutzer seinen vollständigen Namen, seine Telefonnummer und eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben. Änderungen der Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail) sind dem ASC unverzüglich mitzuteilen.

    2.3     Anmeldungen sind nur mit einer Vorlaufzeit von maximal einer Woche möglich. Dauerreservierungen sind nicht möglich.

    2.4        Eine schriftliche Bestätigung der Anmeldung erfolgt nur bei Online-Anmeldungen über die Homepage des ASC. In allen anderen Fällen wird der Nutzer nur dann ausdrücklich informiert, wenn ein Termin bereits belegt ist oder es zu sonstigen Unregelmäßigkeiten kommt. Der ASC behält sich vor, Buchungen ohne Angaben von Gründen abzulehnen.

    2.5            Vertragspartner des Nutzers ist der ASC.

    2.6     Nach vorheriger Buchung wird eine der vorhandenen Ballspielflächen für den konkreten Nutzer für den gewählten Zeitraum für eine Dauer von 60 Minuten reserviert.


    3.    Zahlungsvereinbarungen

    Die Gebühr für die Reservierung der Spielfläche zu dem bestimmten Termin (sog. Platzmiete) wird vor Spielbeginn fällig. Sie ist in bar oder per EC-Cash an der Ahorn-Sportpark Rezeption zu entrichten.


    4.    Verhalten auf der Spielfläche

    4.1    Der Nutzer erkennt mit der Buchung die aktuelle Hausordnung der Ahorn-Sportpark gGmbH an. Die Hausordnung ist Bestandteil des Vertragsverhältnisses. Sie hängt vor Ort im Foyer des Ahorn-Sportparks deutlich sichtbar aus.

    4.2    Verstößt ein Nutzer gegen die Hausordnung oder gegen Vorschriften dieser AGB, so kann ein solcher Verstoß mit einem Verweis aus dem Ahorn-Sportpark geahndet werden. Die Feststellung des Verstoßes obliegt dem Personal des ASC und/oder der Ahorn-Sportpark gGmbh. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf die Rückerstattung des individuell geleisteten Benutzungsentgeltes.

    4.3    Das Angebot wurde vom ASC und seinen Mitarbeitern sorgfältig geplant, damit Gefahren für die Nutzer möglichst ausgeschlossen sind. Ein Restrisiko kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Mit der Buchung wird dieses Restrisiko akzeptiert.

    4.4    Das Betreten der Sportflächen ist nur mit sauberen Hallensportschuhen mit heller Sohle gestattet. Das Tragen von Noppenschuhen oder von Outdoorschuhen mit schwarzer Sohle ist auf der Sportfläche untersagt. Bei Zuwiderhandlung wird dem entsprechenden Spieler das Weiterspielen untersagt und ein Verweis aus dem Ahorn-Sportpark ist möglich, ohne dass ihm die Platzmiete zurückerstattet wird.

    4.5    Führt ein Verstoß gegen Ziffer 4.4 zu einer Verunreinigung des Spielfelds, so trägt der Verursacher die Kosten der Spielfeldreinigung.

    4.6    Der Verzehr von Speisen und Getränken in Glasflaschen ist auf den Sportflächen nicht gestattet. Getränke in Plastikflaschen können auf den dafür ausgewiesenen Flächen verzehrt werden.


    5.    Absagen von Buchungen und Erstattung von Gebühren durch den ASC

    5.1     Der ASC behält sich vor, einen bereits gebuchten Badminton-Court aus berechtigtem Grund abzusagen. Ein berechtigter Grund liegt insbesondere vor,  wenn die Sportfläche für eine andere Nutzung, etwa für besondere Veranstaltungen, Renovierungsmaßnahmen oder die seltene Nutzung durch andere Vereine, benötigt wird. Der ASC informiert den Nutzer über die Absage unverzüglich, und zwar über die Kontaktdaten, die dieser dem ASC mitgeteilt hat. Sollte der Nutzer zu diesem Zeitpunkt bereits die Platzmiete gezahlt haben, wird ihm diese vom ASC unverzüglich erstattet.

    5.2    Erfolgt die Absage des ASC aus Gründen, die er nicht zu vertreten hat und ist es ihm aus solchen Gründen unmöglich, die vereinbarte Leistung zu erbringen, so hat der Kunde keinen Anspruch auf einen darüber hinaus gehenden Schadensersatz.

    5.3    Hat der ASC die Buchung vor Terminbeginn gem. Ziffer 5.1 abgesagt, steht dem Nutzer kein Anspruch auf Nutzung der Fläche zu.


    6.    Rücktritt durch den Nutzer

    6.1    Ein Rücktritt von der Buchung durch den Nutzer ist bis spätestens 12:00 Uhr des Tages des gebuchten Termins möglich und muss der ASC-Geschäftsstelle telefonisch  oder per E-Mail (an info@asc-paderborn.de) mitgeteilt werden. Bei Einhaltung dieser Frist ist der Nutzer nicht verpflichtet, die Platzmiete zu zahlen.

    6.2    Bei der Erklärung des Rücktritts nach 12:00 Uhr am Tag des gebuchten Termins wird auch bei unterbleibender Nutzung die vollständige Platzmiete berechnet. Diese wird zum gebuchten Termin fällig. Eine Erstattung von ggf. bereits bezahlten Gebühren erfolgt nicht, es sei denn, die Fläche wird zu dem ursprünglich gebuchten Termin an einen anderen Nutzer entgeltlich vermietet.


    7.    Datenschutzerklärung

    7.1    Der ASC ist berechtigt, personenbezogene Daten der Nutzer, die er bei der Anmeldung angibt, zu speichern, zu verarbeiten, zu nutzen oder zu übermitteln, soweit dies zur Erfüllung und Abwicklung dieses Vertragsverhältnisses erforderlich ist oder dieser dient. Mit der Anmeldung stimmt der Kunde diesem Zweck zu. Der Kunde wird hiermit darauf hingewiesen, dass er sein Einverständnis zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten jederzeit per E-Mail oder in anderer schriftlicher Form widerrufen kann. Die Daten werden dann umgehend gesperrt, wenn dem keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

    7.2    Zur Analyse von Besucherstatistiken verwendet der ASC Google Analytics mit anonymisierter Erfassung der IP-Adresse der Nutzer. Die Nutzer haben die Möglichkeit, die Erfassung mit dem unter tools.google.com/dlpage/gaoptout frei verfügbaren Browser Plugin zu deaktivieren. Machen sie von dieser Möglichkeit keinen Gebrauch, erklären sie sich mit der Verwendung der Daten zu diesem Zweck einverstanden.


    8.    Nutzung der Spielfläche durch Dritte

    8.1    Der Buchende ist dafür verantwortlich, dass die Hausordnung und die Vorschriften dieser AGB auch durch Spieler eingehalten werden, die keinen gesonderten Vertrag geschlossen haben (Dritte), die Fläche aber aufgrund seiner Buchung nutzen.

    8.2    Verursacht ein Dritter bei der Nutzung der Spielfläche einen Schaden, so ist neben dem Dritten auch der Buchende dem ASC zum Ersatz des Schadens verpflichtet und stellt ihn von etwaigen Schäden frei.

    8.3    Der Nutzer ist auch für die Sicherheit und Aufsicht von Kindern verantwortlich, die auf der gebuchten Fläche Badminton spielen – und zwar auch vor und nach dem gebuchten Termin. Der Nutzer verpflichtet sich, sich während des Termins in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsorts zu befinden, um jederzeit ansprechbar und schnell vor Ort zu sein.

    8.4    Durch die Buchung einer Spielfläche und den Vertragsschluss mit dem ASC versichert der jeweils Buchende, dass die Erziehungsberechtigten sämtlicher Spieler auf der Fläche, die minderjährig sind, mit der Nutzung des Angebots durch den jeweiligen Minderjährigen einverstanden sind.


    9.    Haftung und Haftungsbeschränkung

    9.1     Der Nutzer erklärt mit seiner Anmeldung, dass die teilnehmenden Spieler unter keinen gesundheitlichen Beschwerden zu leiden, die eine Teilnahme aus medizinischer Sicht als nicht empfehlenswert oder gesundheitsgefährdend erscheinen lassen.

    9.2    Ansprüche des Nutzers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Nutzers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des ASC, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig sind.

    9.3    Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der ASC nur auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Nutzers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

    9.4    Die Einschränkungen der Ziffern 9.1 bis 9.3 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des ASC, wenn Ansprüche direkt gegenüber diesen geltend gemacht werden.

    9.5    Mit der Zahlung der Platzmiete sind die Nutzer im Rahmen des Versicherungsvertrages und zu den aktuell jeweils geltenden Versicherungsbedingungen in den Bereichen Unfall und Haftpflicht versichert.


    10.    Kein Widerrufsrecht

    Da es sich bei einem Vertragsschluss im Sinne dieser AGB um einen Vertrag zur Erbringung einer Dienstleistung im Zusammenhang mit einer Freizeitbetätigung handelt und für die Erbringung ein spezifischer Termin und Zeitraum vorgesehen sind, ist ein gesetzliches Widerrufsrecht des Nutzers gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB ausgeschlossen. Auch wenn der Vertrag als Fernabsatzvertrag geschlossen wird, bedeutet dies, dass dem Kunden kein Widerrufsrecht gegenüber dem ASC zusteht. Jede Buchung eines Spielfeldes ist damit verbindlich und verpflichtet vorbehaltlich der sonstigen Regelungen dieser AGB zur Bezahlung der Platzmiete.


    11.    Unwirksamkeit von einzelnen Bestimmungen

    Sollten einzelne Teile dieser AGB unwirksam sein oder werden, so bleiben die restlichen Bedingungen davon unberührt.


    12.    Sonstiges

    12.1    Sämtliche Angaben in diesen AGB über Leistungen, Termine, Preise und Bedingungen entsprechen dem Stand der letzten Überarbeitung. Änderungen und Berichtigungen aufgrund von Druckfehlern bleiben vorbehalten.

    12.2    Gerichtsstand ist Paderborn.

    Kontaktdaten

    Ahorn Sport- und Freizeit-Club Paderborn e. V.
    Ahornallee 20
    33106 Paderborn
    Telefon: 05251 1371143
    Fax: 05251 1371140
    E-Mail: info@asc-paderborn.de
    www.asc-paderborn.de
    www.facebook.com/ascpaderborn

    Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

    Montag bis Freitag: 8.30 – 12.00 Uhr
    Mittwochs: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien und in den Monaten Juni bis einschließlich August)

    Telefonische Erreichbarkeit der Geschäftsstelle

    Montag bis Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr
    Mittwochs: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien und in den Monaten Juni bis einschließlich August)

    Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

    Montag bis Freitag: 8.30 – 12.00 Uhr
    Mittwoch: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien)

    Telefonische Erreichbarkeit der Geschäftsstelle:

    Telefon: 05251 / 137 11 43
    E-Mail: info@asc-paderborn.de

    Montag bis Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr
    Mittwoch: 15.00 – 17.00 Uhr (nicht in den NRW-Schulferien)

    Buchungshotline für Badminton und Kindergeburtstage über die Rezeption des Ahorn-Sportparks:

    Telefon: 05251 / 137 11 43 

    Montag bis Freitag: 16.00 – 20.00 Uhr

    An Wochenenden und Feiertagen: 10.00 – 18.00 Uhr

    Bei Anfragen außerhalb unserer Öffnungszeiten senden Sie uns gerne eine E-Mail: info@asc-paderborn.de

    Stand: 01.03.2015